Gusseisen oder Edelstahl Pfanne

Gusseisen oder Edelstahl Pfanne

Gusseisen oder Edelstahl

Es heißt nicht immer, dass eine beschichtete Pfanne gleich die bessere ist. Je nach Nutzung eignet sich auch die klassische Pfanne sehr gut. Eine Pfanne für jeden Zweck gibt es nicht. Daher sollten zu der Grundausstattung in einer Küche immer mehrere gehören.

Die Gusseisenpfanne

Das klassische Material für eine Pfanne ist das Gusseisen. Die Wärmespeicherung bei diesem Material ist eine große Eigenschaft. Sobald sie hoch erhitzt ist, speichert sie die Wärme sehr lange und gibt sie gleichmäßig ab. Die Gusseisenpfanne eignet sich optimal zum Anbraten und Schmoren von Fleisch. Außen kross und innen saftig. Auch für Bratkartoffeln ist die Pfanne einfach super. Diese Pfannen sind sehr robust und haben eine lange Lebensdauer. Auf Spülmittel sollte verzichtet werden. Am besten wird die Gusseisenpfanne einfach nur mit heißem Wasser ausgespült, oder nur mit einem Papiertuch ausgeputzt. Des Weiteren ist es immer wichtig, dass die Pfanne leicht gefettet ist. Vor der ersten Anwendung wird die Pfanne eingebrannt. Das heißt, es wird zwei oder dreimal mit demselben Öl richtig erhitzt. Es besteht keine Besorgnis bezüglich eventueller Bakterien. Durch die hohen Temperaturen entstehen diese nicht. Gusseisenpfannen sind ähnlich den Pfannen aus geschmiedetem Eisen. Allerdings sind sie meist noch viel schwerer, da sie auch dicker sind.

Die Edelstahlpfanne

Optisch macht eine Pfanne aus Edelstahl immer was her. Viele nutzen diese nicht gern, da das Bratgut fest kleben kann. Das liegt allerdings am falschen Gebrauch. Wenn zum Beispiel zu wenig Öl genutzt wird, oder Lebensmittel zubereitet werden (z.B. Fleisch), die für eine Edelstahlpfanne nicht geeignet sind. Gemüse lässt sich beispielsweise optimal zubereiten. Für kurzes und scharfes Anbraten, so wie für Schmorgerichte ist die Edelstahlpfanne perfekt. Um anschließend noch etwas zu überbacken, kann sie auch einfach in den Backofen geschoben werden. Auch die Edelstahlpfanne hat genau wie die Gusseisenpfanne eine lange Lebensdauer. Im Gegensatz zur Gusseisenpfanne ist die aus Edelstahl viel leichter. Reinigung und Pflege sind hier auch sehr einfach. Meist kann der Bratensatz schon mit kaltem Wasser gelöst werden. Edelstahlpfannen gibt es mit oder ohne Beschichtung. Die Unbeschichteten sind eher fürs scharfe Anbraten, während sich die Beschichteten zum Beispiel auch für Allergiker geeignet sind.

Vor dem Kauf

Es sollte vor dem Kauf überlegt werden, wofür die Pfanne genutzt werden soll. Auch auf die Größe muss geachtet werden. Ist der Pfannenboden größer als die Herdplatte, kann sich die Pfanne verziehen. In eine Küche gehören am besten immer verschiedene Größen und Materialien.

Tipp

Eine Pfanne sollte nicht länger als drei Minuten vorab erhitzt werden. Bei einem Induktionsherd sollte das Vorheizen einer Pfanne komplett vermieden werden.

Check Also

Kasserolle Gusseisen

Kasserolle Gusseisen Die Kasserolle aus Gusseisen   Die Bezeichnung Kasserolle entstammt der französischen Sprache und ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>