Gusseisenpfanne reinigen

Reinigung der Gusseisenpfanne

Bei der Reinigung und Pflege von Gusseisenpfannen sind einige Punkte unbedingt zu beachten.

Spülmaschine, Spülmittel und Scheuerschwämme sind nicht zur Reinigung geeignet

Reinigung der GusseisenpfanneEs ist nicht möglich Gusseisenpfannen in einer Spülmaschine zu reinigen, da so ihre natürliche Schutzschicht verloren gehen kann und darüber hinaus die Patina zerstört wird. Gusseisenpfannen dürfen auch nicht mit Spülmittel gesäubert werden, da dadurch die Oberfläche der Gusseisenpfanne beschädigt wird, was die Pfannen sehr anfällig für Rost macht.

 

Mit Spülmittel behandelte Gusseisenpfannen wirken im Anschluss meist sehr matt und stumpf. Darüber hinaus kann die Oberfläche auch durch das Zubereiten sehr säurehaltiger Lebensmittel, wie beispielsweise Tomaten für eine Tomatensoße, zerstört werden, was ein erneutes Einbrennen erforderlich macht. Auch mit Scheuerschwämmen dürfen Gusseisenpfannen nicht gereinigt werden, da dies dazu führt, dass die Patina, die Gusseisenpfannengerichten ihr charakteristisches Aroma verleiht, zerstört wird.

Direktes korrektes Säubern nach Gebrauch nötig

Generell ist es ausreichend die Gusseisenpfanne direkt nach Gebrauch mit einem Küchentuch auszuwischen. Es empfiehlt sich die Pfanne gleich nach Gebrauch zu reinigen, da sie in diesem Zustand am leichtesten zu säubern ist. Angebratene Stücke, die sich noch in der Pfanne befinden, können beispielsweise durch einen Pfannenwender, der aus Metall besteht, entfernt werden. Wenn Angebratenes erst entdeckt wird, wenn die Pfanne bereits komplett abgekühlt ist, kann heißes Wasser helfen, eingetrocknete Reste zu entfernen.

Meine Empfehlung:


Generell sollte es jedoch vermieden werden Essensreste in Gusseisenpfannen bewusst in Wasser einzuweichen, da dies ebenfalls die Oberfläche beschädigen kann. Bei richtigem Braten kommt es allerdings nur sehr selten zu Speisenrückständen, die Ursache hierfür ist meist entweder eine zu hohe Brattemperatur oder das Wenden zum falschen Zeitpunkt. Nach dem Reinigen sollten bereits eingebrannte Pfannen stets mit einem Öl und einem Tuch eingefettet werden.

Behandlung bei aufgetretenem Rost

Falls die Gusseisenpfanne, aus welchen Gründen auch immer, doch einmal angefangen hat zu rosten ist es möglich den Rost wieder zu entfernen. Dies geschieht am besten mit Hilfe eines möglichst rauen Lappens und mit Spülmittel. Durch genügend starkes Reiben, löst sich der Rost von der Pfanne. Nach dieser Behandlung ist ein erneutes Einbrennen nötig, wodurch eine fast neue Gusseisenpfanne erhalten wird.

Die genannten Hinweise beziehen sich in erster Linie auf nicht beschichtete Gusseisenpfannen. Emaillierte Gusseisenpfannen können dagegen ganz einfach mit Spülmittel per Hand gereinigt werden.

Check Also

Kasserolle Gusseisen

Kasserolle Gusseisen Die Kasserolle aus Gusseisen   Die Bezeichnung Kasserolle entstammt der französischen Sprache und ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>