Teekanne Gusseisen

Teekanne aus Gusseisen

 

Zum Genuss eines guten Tees gehört auch eine schöne Teekanne. Auch wenn man kein Teeritual zelebriert, ist eine schöne Teekanne ein tolles Stück, aus dem man gerne genießt. Gusseiserne Teekannen, die mit einem Teesieb ausgestattet sind, sind nicht nur dekorativ, sondern besitzen auch viele Vorteile.

 

Tee aufbrühen in gusseiserner Kanne

 

Beim Aufgießen des Tees sollte das Wasser möglichst lang die gewünschte Zeit behalten. Viele gusseiserne Teekannen sind mit einem passenden Sieb ausgestattet. Darin kann der lose Tee relativ frei im Wasser schwimmen und so sein volles Aroma entfalten. Durch das passende Sieb entsteht keine Lücke am Deckel und die Temperatur bleibt relativ konstant. So bleibt der Tee nicht nur länger warm, sondern zieht auch bei optimaler Temperatur.

 

Sehr gute Wärmespeicherung durch Material

Die klassischen gusseisernen Teekannen sind aus einer Eisenlegierung hergestellt, die sich sehr gut für diesen Zweck eignet. Die poröse Oberfläche des Materials speichert die Wärme des Tees sehr lange, ohne dass der Tee dabei durch ein Stövchen warmgehalten werden muss. Wer jedoch noch länger Freude an einem warmen Tee möchte, kann auch ein passendes Stövchen erwerben, die es in vielen Ausführungen zu kaufen gibt.

Das Gusseisen speichert nicht nur die Wärme des Tees, sondern leitet diese auch sehr gut. Dadurch bleibt der Tee im inneren überall gleich warm, was für ein gute Aroma des Tees sorgt. Beim Ziehen können sich die Aromen durch die gleichmäßige Temperatur besser entfalten.

Warum rostet die Teekanne nicht?

Teekannen aus Gusseisen sehen attraktiv aus und sind lange haltbar. Ihre lange Haltbarkeit wird durch eine Beschichtung im Inneren erzielt, die verhindert, dass das Gusseisen rosten kann. Das schützt die Teekanne und verhindert, dass sich das Material im Tee löst. Die Beschichtung erfolgt bei hochwertigen Kannen durch eine Emaillierung, die auf die Innenwände aufgetragen wurde. Ein großer Vorteil dabei ist auch, dass diese Beschichtung so gut wie keinen Geschmack aufnimmt. In Japan wird deswegen die gusseiserne Kanne den ebenfalls verbreiteten Tonkannen vorgezogen. Während diese den Geschmack durch das Abgeben von Mineralstoffen verändern, bleiben emaillierte Gusskannen neutral. Vor allem dann, wenn die Teesorte häufiger gewechselt wird, eignet sich die emaillierte Gusskanne deswegen sehr gut. Denn viele Teesorten, wie Rooibostee oder Grüntee, sind so geschmacksintensiv, dass ihre Aromen auf vielen Materialien zurück bleiben.

 

Gusseiserne Teekanne – Pflege und Reinigung

Gerade in Europa verbreiten sich gusseiserne Teekannen immer mehr. Dabei haben viele Menschen Angst, die Kanne durch unsachgemäße Reinigung zu beschädigen. Wer jedoch einige Tipps bei der Benutzung und Pflege beachtet, kann sehr lange Freude an der Teekanne haben, denn diese sind eigentlich sehr robust und pflegeleicht.
Wie bereits beschrieben, sind die Teekannen im Inneren beschichtet, damit das Gusseisen nicht rostet. Beim Befüllen sollte deswegen darauf acht gegeben werden, dass der Füllstand nicht über die Beschichtung hinaus geht.

Nach der Benutzung ist es wichtig, die Teekanne immer ordentlich mit warmem Wasser zu spülen und anschließend mit offenem Deckel trocknen zu lassen. Teereste, die in der Teekanne verbleiben, könnten trotz der Beschichtung einen schlechten Geschmack hinterlassen. Auch ist es wichtig, die Kanne im Inneren nicht trocken zu reiben. Nach einiger Zeit bildet sich dort eine Teepatina, die den Geschmack des Tees positiv beeinflusst und keineswegs schädlich ist. Wichtig ist lediglich, dass hier nicht mit Reinigungsmittel gearbeitet werden sollte und die Kanne immer ohne Deckel luftgetrocknet wird.

Um die wunderschöne Außenseite zu schützen, sollte auch diese nur vorsichtig gereinigt werden. Nur im Falle schwerer Verschmutzungen sollte Spülmittel verwendet werden. In der Regel reicht das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Stoffe wie Salz oder Öl beschädigen die Oberfläche und auch die Reinigung in der Spülmaschine ist nicht ratsam. Tritt einmal Rost an der Außenseite auf, kann dieser mit Grünteeblättern entfernt werden.

Unterschiedliche gusseiserne Teekannen

Zu unterschiedlichen Zwecken werden gusseiserne Kannen angeboten, die sich zum Teil auch zum Erhitzen von Wasser eignen. Emaillierte Teekannen sind jedoch nicht dafür vorgesehen, auf einer Herdplatte erhitzt zu werden. Klassischerweise werden dafür spezielle Wasserkessel benutzt, die zwar gusseisern, aber unbeschichtet sind. Mittlerweile gibt es jedoch auch Kombimodelle, die zum Kochen und Aufbrühen geeignet sind. Wer seine emaillierte Kanne schonen möchte, sollte sie vor dem Aufbrühen mit warmem Wasser aus der Leitung erwärmen. Das verhindert, dass die Beschichtung durch die plötzliche Hitze beschädigt wird.

 

Check Also

Gussbräter

Gussbräter     Gusseisen ist eine Gruppe von Eisen-Kohlenstoff-Legierungen mit einem Kohlenstoffgehalt von mehr als ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>